News Alle reden über Krankheiten, wir sprechen über das Rauchen.

Übers Rauchen

Warum glauben Raucher nicht, dass Rauchen krank macht?

Wegen des Phänomens der selektiven Wahrnehmung. Wer in einer Wohlstandsgesellschaft eine ernsthafte Krankheit bekommt, verschwindet schnell hinter einer Klinikmauer und ist für die Umwelt nicht mehr wahrnehmbar. Wer abends essen geht, hat selten röchelnde Krebspatienten im Rollstuhl mit Asthmaspray neben sich. Wer wissen will, wie Raucher tatsächlich aussehen, besuche HNO-Kliniken oder Länder ohne Krankenversicherung.

Zudem ist der Prozess des Krankwerdens ein schleichender: Es geht in kleinen Schritten bergab. Diese Salamitaktik des Todes hat mitunter eine bizarre Selbstwahrnehmung zur Folge: Längst an Lungenemphysemen erkrankte Raucher sagen, sie hörten mit dem Rauchen auf, bevor sie ernsthaft krank werden.